LAGE EGAL [GW34/35] L’ARTISTE ET LES COMMISSAIRES — Midissage Thursday, 16.1 2020, 6 – 9 pm

 

81817988_2589307754728907_1891925968574024399_n(1)

 

 

Thomas Rehnerts Setup „Strecken und Falten” ist ein Musikinstrument und gleichzeitig eine sich selbstgenerierende audio-visuelle Installation. Ein Modularsynthesizer wird in Kombination mit einer analogen zweidimensionalen Zeichenmaschine sowohl zur Produktion kybernetischer Musik als auch zur Erzeugung von Zeichnungen verwendet. Im Rahmen der Ausstellung „L’ARTISTE ET LES COMMISSAIRES” wird „Strecken und Falten” zuerst in einer zehnminütigen Liveimprovisation vorgestellt und läuft danach als sich selbst steuerndes System weiter. Charakteristisch für das System ist die Verwendung von Rückkopplung und daraus entstehendem chaotischen Verhalten. Das Klangergebnis ist keine organisierte strukturierte aleatorische Musik sondern vielmehr bizarre Klänge, die sich aus der diffusen Gleichzeitigkeit von parallel bis zu gegeneinander verlaufenden Prozessen entwickelt.